News

sprechreiz logo

Poetry Slam Schule Kaiserslautern

Kreative Texte schreiben, Hemmungen überwinden und einen neuen Zugang zu Sprache finden, das können Schülerinnen und Schüler beim Projekt Sprechreiz. Seit Ende Januar findet es an zwei Realschulen plus in Kaiserslautern statt. Die Klassenzimmer verwandeln sich in Schreibwerkstätten, Selbsterfahrungslabore und Probebühnen. Über mehrere Wochen geben professionelle Poetry Slammer Workshops, setzen neue Impulse, motivieren und geben Denkanstöße. Der Rest kommt von den Schülerinnen und Schülern selbst.

Teilnehmerin Poetry Slam Meisterschaft

Es gehört schon einiges dazu sich auf eine Bühne zu stellen und einen Text vorzutragen – zumindest wenn dabei eine Menge Menschen lauschen! Dass man sich dieser außergewöhnlichen Situation mit Bravur stellen kann, haben Schülerinnen und Schüler, die in den letzten Jahren beim Projekt Sprechreiz mitgemacht haben, immer wieder unter Beweis gestellt. Dafür gibt es schließlich den Sprechreiz Poetry Slam, bei dem die Jugendlichen zeigen können, was sie zuvor in den Poetry Slam Workshops erarbeitet haben.

Sprechreiz Poetry Slam Literarische Gesellschaft

Sprechreiz und die Literarische Gesellschaft laden zum Schüler Poetry Slam

Sprache ist eines der einfachsten und zugleich komplexesten Mittel unserer Kommunikation. Selbstbewusst sprechen müssen wir immer; in der Schule beim Referat, beim ersten Date oder beim Vorstellungsgespräch. Das Projekt Sprechreiz ermutigt SchülerInnen aus Karlsruhe und Umgebung mit Sprache zu experimentieren und sie auf innovative Weise einzusetzen.

Das Projekt Sprechreiz ist für den für den deutschen Dachpreis für freiwilliges Engagement nominiert, den Deutschen Engagementpreis. Nur die Ausrichter der rund 630 regionalen wie überregionalen Engagementpreise können ihre Preisträgerinnen und Preisträger für den Deutschen Engagementpreis nominieren. Als Gewinner des Heinz-Kappes-Preises geht Sprechreiz ins Rennen um den Preis der Preise für freiwilliges Engagement. Ausgezeichnet wurde Sprechreiz für das herausragende Engagement für Jugendliche an Hauptschulen bzw. Werkrealschulen. Der besondere Einsatz für die Förderung sozialer Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern erfährt durch die Nominierung eine weitere hochrangige Anerkennung.